*
Menu
Suche
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Ausbildung zum CHT®-Practitioner

CANTOR HOLISTIC TOUCH® (CHT) - Die spirituelle Heilkunst

Die spirituelle Ausbildung zum professionellen Heiler

Sie sind auf der Suche nach einer fundierten Heilerausbildung, in der auch Ihre eigenen Themen heilsam behandelt werden?

Sie möchten eine bodenständige Heilkunst erlernen, die jedoch auch die eneregetischen, psychischen und spirituellen Anteile des Menschen mit einbezieht?

Sie wünsche sich auch eine Verstärkung Ihrer eigenen Heilkräfte?

Sie möchten zudem Ihr Bewusstsein über sich selbst und über die Wechselwirkungen zwischen der physischen und den psychischen Lebensbereichen erweitern?

Sie legen Wert auf einen Ausbildner, der über eine langjährige Praxiserfahrung verfügt, weitreichendes Heilwissen besitzt und eine ausgeprägte Wahrnehmung hat?

CANTOR HOLISTIC TOUCH® beinhaltet all dies und noch mehr!

  • CHT® wird seit über 30 Jahren international erfolgreich praktiziert!
  • Mit CHT® können Sie sowohl physische Symptome als auch Lebensprobleme bearbeiten und auch zur spirituellen Bewusstseinserweiterung einsetzen!
  • Mit CHT® wirken Sie auf den Körper, auf die Chakren, auf die Emotionen, auf die Gedanken und auf den spirituellen Bereich heilsam!
  • Sie erhalten eine bodenständige und spirituelle Ausbildung, in der Sie auch die zahlreichen Verbindungen von Körper, Energiesystem und Aura-Zonen erlernen!
  • CHT® wird in immer mehr fachspezifischen Praxen und Einrichtungen eingesetzt!
  • Urs Saladin ist seit 2004 aktiv als CHT-Practitioner und seit 2009 authorisierter CHT-Coach und somit Ausbildner. Er hat weitreichende Erfahrungen sowohl für ihn selbst als auch für und mit seiner Kundschaft!

Die Ausbildung zum CHT-Practitioner findet in drei Kurs-Schritten statt und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Zwischen den Kursen sollte das Erlernte fleissig geübt werden, da die praktische Erfahrung auch die Grundlage des Folgekurses ist.

CHT Grundkurs                                       CHT Fortbildungskurs                                        CHT Practitioner

                                                                      

Folgende Heiltools werden bei CHT® eingesetzt:

  • CANTORs Heilenergie
  • Farb-Energien
  • 5 Elemente
  • 7 Strahlen
  • Musik-Energie
  • Informationen
  • Pattern-Methode
  • und all dies über die 7 energetischen Ebenen

Wir aktivieren, fördern, transformieren und expandieren dabei die Lebensqualität in folgenden Bereichen heilsam:

  • den Organen, den Körpersystemen bis in die DNS-Struktur (Körper und Unterbewusstsein)
  • den Emotionen (Bauch) und Gefühlen (Herz)
  • den Gedanken und der Intelligenz (Kopf)
  • der Spiritualität und der Intuition (Seele)
  • den höheren geistig-seelischen Potenziale und Bewusstsein (Geist)

Grundlagen

Die Grundlagen von CHT® sind transkulturell und beinhalten die unterschiedlichsten Philosophien, Weltbilder und Methoden aus zahlreichen Kulturen und Wissenschaften. Im CHT® vereinen sich diese synergetisch und werden vom CHT-Practitioner bei jeder Behandlung sowie in den Ausbildungen individuell zur Anwendung gebracht.

Das uralte vedische Wissen der Chakren, der unterschiedlichen Feinstoffkörper und Auraschichten, der energetischen Verbindungen und der Lebenskraft (Prana) sowie das Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) und des göttlichen Ideals (Dharma).

Das alte Wissen aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) über die Wirkung der Elemente, über die energetischen TOR-Punkte (teilweise Akupunkturpunkte der Meridiane) sowie deren energetischen Verbindungen und den Fluss der Lebenskraft (Chi).

Das Wissen der Homöopathie (und anderen Richtungen der Informations- und Schwingungsmedizin) über die Heilwirkung der Übertragungen von spezifischen Informationen in die verschiedenen Schwingungsebenen des Menschen, entweder zur Auflösung von negativen Informationsfeldern oder zur Anreicherung von fehlenden positiven Informationsfeldern.

Das Wissen der Theosophie über den Aufbau des Menschen und der geistigen Welten, über die spirituelle Bestimmung des Menschen, über die geistig-seelischen Meister sowie die 7 kosmischen Strahlen.

Das Weltbild der Energetik und das Wissen um die manifestierende Kraft von Gedanken und Gefühlen, von Bildern, Symbolen und Gebeten.

Der Heilkraft der Farben und der Musik.

Die heilsame Wirkung der bewussten und liebevollen Berührung.

Schulung der Empathie, Intuition und Telepathie.

Das Wissen der Psychosomatik und des Placebo- bzw. Nocebo-Effekts.

Die Erkenntnisse aus der Neurologie (Neurogenese und Neuroplastizität), der Biologie (Epigenetik und Wellengenetik) und der Psychologie (Achtsamkeit und bewusste Gedankenhygiene).

Das holografische, multidimensionale Weltbild der Quantenmechanik (z-B. das 12-dimensionale Model von Burkhard Heim, die Morphischen Felder von Rupert Sheldrake, die Urfeld-Forschung von David Wildcock u.a.)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail